Dienstag, 8. März 2011

Wo kommt ein Tresor hin?

Wer selbst Waffen besitzt oder Sportschütze ist, kommt um einen Tresor nicht herum. Denn es ist polizeilich vorgeschrieben, die Waffen und die Munition gesichert aufzubewahren. Deshalb muss man tief in die Tasche greifen und einen Sicherheitsschrank erwerben. Doch wo stellt man den Schrank auf? Sicher nicht in der Garage oder im Garten. Eher geeignet ist der Keller oder das Dachgeschoss, weniger das Wohnzimmer. Auch im Schlafzimmer werden gerne Wandtresore deponiert. Dort stört der optische Eindruck nicht so sehr. Wer auf Sicherheit achtet, stellt den Tresor sicher nicht öffentlich auf, im Gegenteil. Die meisten Tresore sind gut hinter Wänden oder Gardinen verborgen. Natürlich kann man sich auch fachlichen Rat holen, wenn man nicht sicher, wie man den Schutzschrank am besten aufstellt. Auch Gebrauchsanweisung helfen, wenn der Tresor zum Einbau gedacht ist. Da sollte man auf keinen Fall Kompromisse mit der Sicherheit machen. Tresore sind auch für den Schutz der Wertgegenstände da, und können dementsprechend genutzt werden.

Dienstag, 1. März 2011

Die eigenen vier Wände besser schützen

Das Thema Sicherheit spielt bei allen Hausbesitzern eine große Rolle – sollte man zumindest meinen. In meinem Freundeskreis habe ich mehrere Hauseigentümer, die sich offenbar kaum bzw. gar nicht um die Sicherheit ihrer Habseligkeiten sorgen. Wie sonst könnte man sich die Tatsache erklären, dass ein Haus in einer relativ noblen Gegend keinerlei Sicherheitstechnik oder andere Schutzmaßnahmen aufweist?
Ich persönlich kann das einfach nicht verstehen, aber ich stoße immer wieder auf taube Ohren bei meinen Freunden. Ein dermaßen großes Vertrauen in die Mitmenschen zu haben grenzt meiner Meinung nach schon an Dummheit oder zumindest Naivität. Man hört und liest so oft Berichte über Einbrüche, die ganz dreist am helllichten Tag verübt werden. Und wenn die Täter nicht auf frischer Tat ertappt werden, ist es im Nachhinein meistens äußerst schwierig, ihnen noch auf die Spur zu kommen. All die Zeitungsberichte müssten doch eigentlich abschreckend genug sein, sollte man meinen.
Ich selbst habe nicht einmal ein eigenes Haus, aber meine Wertsachen habe ich trotzdem schon lange in einem Tresor verstaut. Die Investition war es mir einfach wert, denn wer möchte schon beim Heimkommen feststellen, dass sämtliche Wertgegenstände fehlen?
Und es ist ja noch nicht einmal besonders schwierig, sich zumindest soweit auszurüsten, dass es potenziellen Einbrechern stark erschwert wird, in die Räumlichkeiten einzudringen und Beute zu machen. Im Internet findet man jede Menge Informationen darüber, wie man sich und sein Zuhause schützen kann. Die eigene Sicherheit ist einfach nicht der richte Ansatzpunkt für Sparmaßnahmen!

Dienstag, 22. Februar 2011

Gelegenheit macht Diebe

Oft ist es nur ein Versehen oder eine Unachtsamkeit, die zu einem Einbruch führt. Man ist nur eben schnell unterwegs oder kurz beim Einkaufen, da möchte man nicht umständlich das Sicherheitsschloss auch noch abschließen. Darauf haben die Einbrecher nur gewartet, die schon die Häuser und Wohnungen in besseren Gegenden im Auge haben. Besonders im Herbst ist ein Einbruch eine leichte und unproblematische Sache. Wenn es dunkel ist, achtet man nicht so genau auf unbekannte Gestalten. Umso wichtiger, Dieben und Einbrechern keine Gelegenheit einzuräumen, um zum Ziel zu kommen. Es gibt eine Menge verschiedener Schlösser und Bügel, mit denen man Türen und Fenster wirksam abschließen kann.

Dienstag, 15. Februar 2011

Das Sicherheitsschloss für jede Tür

Willkommen im Blog über alle Sicherheitsfragen. Wer sich schon immer die Frage stellte, wie man sein Eigentum und seine Wohnung mit einfachen Mitteln absichern kann, ist hier genau richtig. Denn mir als Sicherheitsexperten geht es darum, den Lesern einige Tipps und Tricks zu verraten, mit denen sie gut vorsorgen können. Wer sich daran hält, wird nicht so schnell Bekanntschaft mit Einbrechern und professionellen Trickbetrügern machen. Nicht nur ältere Menschen werden Opfer dieser Betrüger, sondern auch jüngere Menschen. Gerade die Haustür kann zur Falle werden, wenn scheinbar harmlose Verkäufer dort auftauchen. Ich empfehle deshalb Sicherheitsschlösser für alle Außentüren. Diese Schlösser kann man aber auch gut selbst montieren und einbauen. Wie das geht, verrate ich in diesem Blog. Mit etwas Knowhow und ein wenig Geduld kann man so gut wie jeder Profi für mehr Sicherheit an sensiblen Stellen sorgen. Ich hoffe, meine Leser profitieren von diesen Hinweisen und nehmen sich die Ratschläge zu Herzen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wo kommt ein Tresor hin?
Wer selbst Waffen besitzt oder Sportschütze ist,...
sicherheitstechnik - 8. Mrz, 13:33
Die eigenen vier Wände...
Das Thema Sicherheit spielt bei allen Hausbesitzern...
sicherheitstechnik - 1. Mrz, 11:46
Gelegenheit macht Diebe
Oft ist es nur ein Versehen oder eine Unachtsamkeit,...
sicherheitstechnik - 22. Feb, 10:45
Das Sicherheitsschloss...
Willkommen im Blog über alle Sicherheitsfragen....
sicherheitstechnik - 15. Feb, 14:08

Links

Suche

 

Status

Online seit 2022 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Mrz, 13:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren